Das kann der Tagi besser

Bastien Girod legt sich mit Aldi und Lidl an

Lieber Tagi/Newsnetz:

  1. Aldi und Lidl sind nicht die einzigen, die nicht verdichtet bauen. Die Villen am Zürichsee gehen auch nicht gerade sparsam mit dem Land um. Der Aufhänger ist also recht deplatziert.
  2. Soeben Intitiative eingereicht und schon abstimmungsreif (siehe Screenshot rechts)? Da überschätzt ihr die Leistungsfähigkeit von Bundesbern ein wenig. Über die Initiative wird in zwei bis drei Jahren abgestimmt werden (falls sie bis dann nicht durch EU-Bestimmungen überflüssig geworden ist oder ein brauchbarer Gegenvorschlag auf dem Tisch liegt.)

Qualitätsjournalismus wäre was anderes.

2 Gedanken zu „Das kann der Tagi besser“

  1. Na ja, gut, darf muss ich den Tagi/Newsnetz ausnahmsweise mal in Schutz nehmen? Es handelt sich ja um ein Interview und nicht um eine Meinung des Tagesanzeigers. Die ‚knackige‘ Polemik gegen Lidl und Aldi aus dem Interview auch in die Headline zu setzen, halte ich nicht für verwerflich. Würde Girot von Villenbesitzern reden, hätte es das bestimmt auch in den Titel geschafft. Also im Blick zumindest: „Bonzen und Billigdiscountern gehts an den Kragen“ 😉

  2. Man hätte auch ein wenig vertiefter nachfragen können. Ausserdem sollte der Tagi nicht mitpolemisieren, sondern Polemik entlarven. Sonst könnte ich ja wirklich gleich den Blick lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.