Nackte Haut von muslimischen und christlichen Kindern

Noch vor hundert Jahren badete man hier in Ganzkörperanzügen. Und Missionare brachten den unzivilisierten Wilden Kleider.

Heute sind die Muslime extrem, wenn sie im gemischtgeschlechtlichen Schwimmunterricht mit knappen Bikinis nicht teilnehmen möchten.

Ich bin klar dafür, dass der Lehrplan für alle gelten und niemand aus (angeblich) religiösen Gründen separiert werden soll. Aber: Wenn wir unsere Geschichte kennen, sollten wir ein gewisses Verständnis für die Wünsche und das Sittlichkeitsempfinden der muslimischen Einwanderer haben.

Ein Gedanke zu „Nackte Haut von muslimischen und christlichen Kindern“

  1. horch, horch: differenzieren, gar geschichte nicht ganz ausblenden — wenn doch nur auch im nahen osten (in der arabischen und israelischen realität) mehr nach diesem prinzip gehandelt würde; sonst gehen wir wohl alle baden, sozusagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.