Lesetipp: Die Demokratie geht online

Referenden und Initiativen werden zunehmend im Internet lanciert. Nun will sich der Bundesrat mit den Folgen der Online-Demokratie befassen.»

Lesenswerter Artikel in der NZZ am Sonntag von Stefan Bühler.

Erwähnte Website und Facebook-Gruppe von Bye Bye Billag.

Erwähnte Website und Facebook-Gruppe des Referendums gegen die biometrischen Pässe.

Erstaunt hat mich das Zitat von Vizekanzler Oswald Sigg:

Wir haben festgestellt, dass man heute praktisch unter Umgehung einer öffentlichen Diskussion ein Referendum einreichen kann»

Ich würde eher sagen: Trotz Totschweigen in den traditionellen Medien kann man heute ein Referendum zustande bringen. Wenn eine laufende Unterschriftensammlung in Bern keine Beachtung findet, liegt das Problem dort und nicht im neuen Medium Internet.

5 Gedanken zu „Lesetipp: Die Demokratie geht online“

  1. Was für ein merkwürdiges Demokratieverständnis. Öffentlich ist demnach nur, was durch den Fleischwolf der veröffentlichten Meinung, also Zeitungen, TV, Radio gedrechselt wurde. Was die Bürger unter sich via Facebook, Blogs, Foren etc. austauschen und aufgleisen ist grundsätzlich verdächtig und daher einzuschränken.

  2. Was die Bürger unter sich via Facebook, Blogs, Foren etc. austauschen und aufgleisen ist grundsätzlich verdächtig und daher einzuschränken.

    Aber nein, sie wollen’s doch bloss überwachen 🙂

    Oswald Sigg sitzt halt schon sehr lange in der Bundesverwaltung. Was nicht als Medienmitteilung einer Bundesratspartei rein flattert, gilt dort wohl grundsätzlich nicht als öffentlich.

  3. Ja, es ist Zeit, dass er pensioniert wird. Ein schöner (oder bedenklicher) Ausschnitt aus einem Interview im Magazin:

    Magazin: Als Sie Ihr neues Amt als Bundesratssprecher antraten, gaben Sie Neugierde als Motiv an. Was hat Sie seither am meisten überrascht?
    Sigg: Der wunderschöne Ausblick vom Bundesratszimmer auf das Marzili und den Gurten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.