David will nach Bern

Ich habe die unzweifelhafte Ehre, die Piratenpartei Zürich als Spitzenkandidat in die Nationalratswahlen 2019 zu führen. Wir haben ein ganz neues, top motiviertes Team als Spitzenquartett und dank einer grosszügigen Spende temporär zwei angestellte Mitarbeitende, die den Kandidierenden manch mühsamen Kram abnehmen können. So macht Politik Spass!

Mit Daniel Peter, Valentina Welser und Mattia Incerti bei der Listeneinreichung.

Ich will digitale Kompetenz nach Bern bringen, die unabhängig von Konzerninteressen ist. Dies wird dort dringend gebraucht. Von Replay-Verbot über Netzsperren bis zur E-ID, es wird gewurstelt und oftmals versucht, althergebrachte Strukturen in die digitale Welt zu übertragen, ohne dass diese verstanden wird. Ich will mithelfen, dass die Chancen der Digitalisierung genutzt und für die Probleme taugliche Lösungen gefunden werden.

Ich will dazu beitragen, dass in Bern umgesetzt wird, was eigentlich schon längst eine Selbstverständlichkeit sein sollte: Ehe für alle und flexible Familienmodelle, Elternurlaub, Individualbesteuerung, transparente Politikfinanzierung, Whistleblowerschutz, und, und und! Es geht einfach viel zu langsam vorwärts!

Und manchmal geht es sogar rückwärts, etwa wenn Drogenkonsumenten verfolgt und Sozialhilfeempfänger drangsaliert werden, die IV sabotiert oder das Botschaftsasyl abgeschafft wird. Ich will mich dafür einsetzen, dass die Menschen Chancen und Perspektiven erhalten, statt immer mehr auf den Boden gedrückt zu werden.

Und dafür mache ich jetzt vollgas Wahlkampf. Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.