Lesetipp: Leserkommentare zur Eskalation in Nahost

Edgar Schaad, 25.12.2008, 13:11 Uhr:

Man kann es drehen und betrachten, wie man will. Tatsache ist und bleibt, das Palästinä Palästinenserland ist. Die Palästinenser sind als Eingeborene die rechtmässigen Bewohner Palästina; die Israelis sind die Einwanderer. Ein Frieden wird erst dann möglich sein, wenn Israel und alle Juden auf dieser Welt – insbesondere die US-amerikanischen – dies begreifen und akzeptieren.»

Markus Schmidli, 25.12.2008, 13:56 Uhr:

Bravo! Schon viel zu lange lässt sich Israel diese islamistischen Frechheiten bieten. Es wäre nur zu wünschen, dass es jetzt mit diesen Islamisten im Gazastreifen ein für alle Mal aufräumt und sie mit Stumpf und Stiel ausrottet, damit dort endlich Ruhe einkehrt und die Welt sich ihren wirklichen Problemen zuwenden kann.»

Peter Schneider, 25.12.2008, 13:59 Uhr:

Die hochgradig antisemitische Aussage von Herrn Schaad ist nicht nur inhaltlich völlig falsch. Ein Palästina gab es stets nur als eine vage geografische Bezeichnung. Juden dagegen leben seit über 3000 Jahren nachweichlich in dem Gebiet.»

Dies sind Leserkommentare Nummer 2, 5 und 7 von bisher 303 am Stammtissch der Schweiz auf dem Newsnetz zur Eskalation im Gazastreifen. Ein lohnenswerter Ausflug in die Abgründe von Extremisten, Fatalisten, Besserwissern, Rechthabern, Schwarz-Weiss-Denkern… (Von unten zu Lesen beginnen.)