Pornografie und die Hilflosigkeit des Parlaments

Pornofilme werden auf Plattformen wie YouPorn frei und gratis zugänglich gemacht. Jugendliche schicken sich die Filmchen von Handy zu Handy zu. Jugendliche, die heutzutage ohne Pornos aufwachsen, gibt es praktisch nicht mehr.

Dieser rasche Wandel besorgt die Leute. «Pornografie im Internet und anderen neuen Medien» ist die Sorge Nr. 1 im Sorgenbarometer 2007 des Konsumentenforums. Pornografie wird mit den von den Medien gehypten Missbrauchsfällen (die nur ein ganz kleiner Anteil der Missbrauchsfälle zwischen Jugendlichen und Kindern darstellen – die anscheinend niemanden interessieren) in Verbindung gebracht. Obwohl ein Zusammenhang zwischen Pornokonsum und Gewalt alles andere als wissenschaftlich erhärtet ist, ist es klar, dass die Politiker da auf den Zug aufspringen.

Die Krux ist nur: Die Politik ist machtlos. Pornografie und die Hilflosigkeit des Parlaments weiterlesen