«Intelligente aber auch etwas hinterlistige Tiere»

Mit gewohnt ausdrucksstarken Sujets macht die SVP Stimmung gegen die Personenfreizügigkeit und versucht damit den eigenen Schlingerkurs vergessen zu machen. Diesmal sind es die Raben, die als Feindbild herhalten müssen, als «intelligente aber auch etwas hinterlistige Tiere» (Toni Brunner). Nur bleibt unklar, wer eigentlich damit gemeint ist. Auf dem Flyer heisst es: «Verschiedene Kreise aus dem In- und Ausland bedrohen unser Land.» Also geht es doch nicht um die Rumänen, sondern gegen alles Linke und Fremde?

Eindeutig besser passt das Sujet für die Schweizer selber, die glauben, im Ausland nur die saftigen Rosinen (schnellintegrierte Fachkräfte und reiche Steuerzahler) picken zu können: